Kraftübertragungswellen


Vordere Antriebswellen

Die besonderen Gelenkwellen sind der jeweiligen Verteilergetriebe - Ausführung angepasst. Lediglich die rechte Antriebswelle mit RZEPPA - Gleichlaufgelenk (mit Kugeln) und Gelenk JB2 ist für beide Versionen einheitlich.



Hintere Antriebswellen

Die hinteren Antriebswellen besitzen Gleichlaufgelenke mit Rollen auf der Achsantriebsseite und RZEPPA - Gleichlaufgelenke auf der Radseite. Die Modelle 405 SR x4 und T16 haben unterschiedliche Antriebswellen.



Längswelle

Die Längs - Gelenkwelle (Kardan) entspricht in ihrer Auslegung den bisherigen Modellen. Lediglich die Befestigungen am Verteilergetriebe und am Hinterachsgetriebe wurden geändert, um die Zentrierung zu verbesseren und Schwingungen zu vermeiden.

Aufgrund des höheren Antriebsmoments wird die Längswelle des 405 T16 am Verteilergetriebe und am Hinterachsgetriebe jeweils durch vier Schrauben Ø 10mm befestigt (bei der Version SR x4 Ø 8mm). In beiden Fällen wird der vordere Flansch über dem Ende der Verteilergetriebe - Abtriebswelle zentriert.

Wegen der hohen Drehzahlen mit denen die Längswelle laufen muss, wird sie im Werk dynamisch am Fahrzeug ausgewuchtet. Vor ihrem Ausbau muss daher unbedingt ihre Lage, bezogen aus das Verteiler- und auf das Hinterachsgetriebe, markiert werden.



Hinterachsantrieb

Für dieses Fahrzeug werden, je nach Versionen, zwei unterschiedliche Hinterachsantriebstypen verbaut:

- Version SR x4 : - Hinterachse PC7 mit Ausgleichsperre (Radsatz 13 x 43)

- Version T16 : - Hinterachsantrieb mit Torsen - Ausgleichgetriebe (Radsatz 15 x 43)



Vorderachse


Querstabilisator

Erhöhung des Durchmessers um einen Millimeter, dadurch Auswirkungen auf die Querstabilisatorlager.

SR x4
T16
Durchmesser Querstabilisator (mm)
22
23
Durchmesser Lager (1) (mm)
22
22
Farbe der Beschichtung (A)
grün
grün
Durchmesser der Schelle (2) (mm)
22
23
Farbe der Schelle (2)
grün
schwarz


Hintere Gummilager

Bei beiden Versionen, SR x4 und T16, besitzt die Vorderachse das selbe hintere Gummilager; dieses ist am goldfarbenen Metallträger (3) zu erkennen.



Technische Daten der Vorderachse

Spur (+ = Vorspur, - = Nachspur)

Spur Nachlauf Sturz Spreizung H1
Limousine und Break + 0° 10' (+/- 5')
+ 1 mm (+/- 0,5)
3° (+/- 10') 0° (+/- 30') 11° 30' (+/- 30') 140 mm

H1 : Höhe Boden / Wagenheberaufnahme bei Nenn-Aufbauhöhe



Lenkung


Beide Versionen besitzen serienmässig eine Servolenkung. In Abhängigkeit vom Motortyp wurde jedoch die Hilfskraft unterschiedlich ausgelegt. Die Kennzeichnung erfolgt durch die Farbe des Steuerventilschutzes.

- rot für Motor XU10J2C

- transparent für Motor XU10J4TE

Die Servozylinder sind für beide Versionen unterschiedlich.

Die Version T16 besitzt einen Lenkungs - Ölkühler im Frontbereich in der Hochdruckleitung zwischen Servolenkungspumpe und Steuerventil.



Hydropneumatische Hinterachse


Die Hinterachse bleibt unverändert, mit Ausnahme des Durchmessers des Querstabilisators, der für die Version T16 um einen Millimeter dicker wird:

- SR x4 : - Ø 20mm

- T16 : - Ø 22mm

Die Hinterrad - Aufhängung umfasst nach wie vor eine automatische, verzögert wirkende Niveauregulierung. Die Korrektur der Aufbauhöhe wird vollständig von einem Höhenregler gesteuert.


Technische Daten der Hinterachse

Spur (+ = Vorspur, - = Nachspur)

Spur Sturz H2
Limousine und Break + 0° 30' (+/- 14')
+ 3,3 mm (+/- 1,7)
1° 20' (+/- 30') 172 mm

H2 : Höhe Boden / Wagenheberaufnahme bei Nenn-Aufbauhöhe



Radaufhängung


Vorn sind Federn mit geänderten Kennwerten eingebaut, Höhe und Federrate wurden dem zusätzlichen Gewicht des Verteilergetriebes angepasst. Ebenso wurde eine neue Stossdämpfer - Kennung gewählt.

Version Federhöhe, unbelastet (mm) Federrate für 1000N (mm) Farbkennzeichen
SR x4 450 55 3 rot - 1 weiss
2 rot - 2 weiss
T16> 471 65 3 rot - 1 blau
2 rot - 2 blau

Die Anschläge der Stossdämpfer haben unterschiedliche Höhen und Dämpfungsraten.

Version Höhe (mm) Dämpfungsrate für 2000N (mm)
SR x4 97 50
T16 79 39


nach oben | zurück |