Weiter ging es am dritten Tag der Motorinnenraumbehandlung,
von welcher wir gedacht hatten, schneller fertig zu sein.
Aber gut Ding will Weile haben...gäll Giuvi...
Schlussendlich hat es sich aber gelohnt...sieht aus wie neu
Der Motor, am "Elephant" hängend...
sind auch schon die Spuren der geleisteten 180 TKM zu sehen.
Oben Kopfdichtung hin und Austritts-Kollektor undicht...
und unten die Ganze Ansammlung davon...irgendwo muss das Zeugs ja hängen bleiben.
Die Auslegeordnung am Boden...
Schaltgetriebe und Ansaugkollektor
Verteilergetriebe und Auspuffkrümmer
Die ersten montierten Schläuche und Sensoren am neuen Block.
Starker Besucherandrang mit allgemeiner Diskussionsrunde im Anhang.
Die Arbeit für heute "an den Nagel hängen"...